Sonntag, 9. Oktober 2011

Online Witchboard

 Antworten aus der Geisterwelt
Jenseitskontakte
Das Hexenbrett...bekannt auch als... Witchboard...Ouija Board...Seelenschreiber...Talking Board...ermöglicht euch...Fragen an die Geisterwelt zu stellen.
Wenn Sie jetzt gerade vor Ihrem Rechner sitzen und gerne eine Witchboard - Befragung online vornehmen möchten,wird Ihnen dieses Online Hexenbrett sicher gefallen.
Man sollte es jedoch nicht öfters als einmal täglich befragen.
Es ist eine Hilfestellung um Projektionen ihres Unterbewusstseins hervorzuholen und Ihnen Dinge zu offenbaren, die Sie vielleicht schon jetzt wissen aber für sich selbst noch nicht akzeptiert haben.
Auch dieses Online-Witchboard ist kein Spiel, denn Sie wissen nicht, welche Auswirkungen die Antwort auf Ihr Leben haben wird. Sie wissen auch nicht WER Ihnen eigenlich antwortet! Benutzen Sie es nur, wenn Sie sich über Ihre Absichten zur Befragung des Hexenbretts im klaren sind.

Nutzen Sie dieses Orakel für Entscheidungen, (z.B. eine 3 Wort-Frage wie "Sieg oder Niederlage?", "Heute oder Morgen", "Ja oder Nein? usw.).
Sie können auch zeitliche Fragen nach Tagen oder Monaten stellen.

Befragen Sie ein Witchboard niemals nur aus Spass!






© Astrolantis Lebensberatung



...übrigens...


Für Interessierte gibt es wunderschöne Witchboards zu kaufen.
Sie sind ein großartiger Blickfang und verleihen jeden Wohnraum eine mystische Stimmung

Wie gefallen euch die nachfolgenden Witchboards...Ouija Boards?

Magic Crystal Board©
Das schönste "Handy" für die Kommunikation mit den geistigen Welten
.

Ein zauberhaftes Witchboard...mit funkelnden Kristallen besetzt...und Samttasche zum Aufbewahren...eben...die Luxus Ausführung eines OuijaBoards!

Magic Crystal Board aus Holz mit über 100 Kristallen und Samttasche

Auch gibt es für dieses Segment gute Bücher...die das Erlernen der Geisterbeschwörung ermöglicht.
z.B.:
Ouija-Set: Channeln und Lebenshilfe mit dem magischen Brett
oder
Ouija, Kontakt zu den Geistern,
u.v.m.


Wichtige Regeln zur Befragung des Witchboard

Idealerweise wählt man einen ruhigen und abgedunkelten Ort. Betrachten Sie das Hexenbrett wie eine Art Telefon mit Wesen aus der Schattenwelt.
Eine Antwort durch das Hexenbrett erfordert viel Energie und kann deshalb auch nur kurz ausfallen, richten Sie Ihre Fragen entsprechend präzise, klar und deutlich an das Hexenbrett.

Unerfahrene sollten das Hexenbrett niemals alleine befragen!
Die Befragung wird durch eine psychisch starke und erfahrene Person durchgeführt
Die Wesen sind nur mit großem Respekt zu befragen
Alle Spiegel sind zu entfernen oder zuzuhängen
Die Teilnehmer sollten aus 3-5 Personen bestehen
Die Befragung findet in einem störungsfreien, abgedunkelten Raum statt (z.B. Kerzenlicht)
Die Teilnehmer sitzen um einen Tisch herum auf dessen Mitte das Witchboard liegt
Alkohol, Rauchen oder Drogen sind strengstens untersagt
Alle Geräte wie z.B. Handy, Radio, TV werden abgeschaltet
Fragen nach dem Todestag, unwichtige Dinge ('wie wird mein Freund heißen?') sind untersagt
Abbruch der Seance erfolgt bei Störungen oder mehrmaligem Scheitern der Befragung

Die Gesamtdauer einer Seance sollte etwa eine Stunde nicht überschreiten.

Anleitung zur Befragung des Witchboard

Alle Teilnehmer setzen sich zur Befragung des Hexenbrett um den Tisch. Es wird ein Leiter der Befragung bestimmt, der die Regeln verkündet.
Jeder, der an der Hexenbrett-Befragung teilnehmen will muss sich im klaren darüber sein, worauf er sich einlässt  Deshalb sollte der Leiter vor Beginn jeden Teilnehmer noch einmal persönlich hinterfragen.
Unreife Teilnehmer oder geistig instabile Personen sollten tunlichst nicht an der Befragung teilnehmen.
Geister möchten nicht verarscht werden!

Vor der Witchboard - Befragung sollte jeder Fragesteller seine persönlichen Fragen auf einen Zettel notieren. Der Leiter sortiert sie dann nach Wichtigkeit und bittet die Teilnehmer der Befragung

1 oder 2 Finger auf die Planchette zu legen.
Es wird festgelegt, ob die Spitze oder der Ring einen Buchstaben markieren soll.

Um Störungen zu vermeiden, darf nur die leitende Person während der Befragung Fragen an das Witchboard richten. Jeder sollte seine Fragen so präzise aufgeschrieben haben, dass Zusatzfragen nicht nötig sind.


Vor der Befragung kann der Leiter ein kurzes Reinigungsritual durchführen und unerwünschte Mächte, die nicht im Interesse der Anwesenden agieren auffordern von der Befragung fern zu bleiben.


Nun stellt der Leiter der Hexenbrett-Befragung die erste Frage.
Angebracht wäre folgende Startfrage:
"Ist jemand hier, der unsere Fragen beantworten kann?"
oder
"Ist ein Geist anwesend?".
Falls niemand antwortet, sollte man maximal noch 1 bis 2 Minuten warten.
Die zweite Fragen, die man stellen könnte, wären, ob der Geist gut oder böse ist, ob er überhaupt mit den Teilnehmern sprechen möchte, oder ob er sich belästigt fühlt.


Nach einiger Zeit wird sich die Planchette langsam auf die jeweiligen Buchstaben des Quija bewegen und etwa wenige Sekunden darüber verweilen und sich dann weiter bewegen. Die Teilnehmer dürfen die Buchstaben taktvoll interpretieren, sollten aber Debatten über den Sinn strengstens vermeiden. Am Ende einer Antwort wird die Planchette das Wort ENDE oder DANKE berühren.

Nach einer erfolgreichen Kommunikation bedanken Sie sich bei dem Geistwesen und verabschieden Sie sich!
Sollte nicht gleich die erste Séance ein Erfolg werden, geben Sie nicht sofort auf und weisen dem Ouija-Board die Schuld zu!
Nicht alles funktioniert gleich beim ersten Mal - die Arbeit mit dem Ouija-Board erfordert Geduld und Übung.

Sollten Sie ängstlich werden, ist es besser Sie beenden die Seance.
(Quelle http://www.astrolantis.de)

Wenn Sie sich ernsthaft in das Thema Geisterbeschwörung einlernen möchten sollten Fachbücher oder spezialisierte Webseiten, die sich mit Witchboards auseinandersetzen hilfreich sein.

Wissenwertes über Ouija Boards und wie man Witchboards befragt, oder WAS beim Befragen eines Hexenbrettes zu beachten ist....erfahren Sie auch hier:
http://www.witchboard.net



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen

Pendelsets-Orakel-Kartenlegen lernen